Menschen, Reisen, Abenteuer Headgrafik

Bremerhaven

Bremerhaven: Klimareise um die Welt 

Bremerhaven, Klimahaus

Bei einer virtuellen Reise über fünf Kontinente erfährt der Besucher des Klimahauses Bremerhaven, wie sich die Klimaänderungen weltweit auswirken 

Von Gerd Krauskopf 

Eine Weltreise ohne Kofferpacken und Reisestress und das für nur 15 Euro: Im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost ist das möglich.

Das futuristisch gestaltete Wissens- und Erlebnisweltenhaus führt seine Besucher rund um die Erde - immer entlang des achten östlichen Längengrades, auf dem auch Bremerhaven liegt. Man gelangt über fünf Kontinente an neun unterschiedliche Orte, spürt die Temperaturen und Klimaverhältnisse von Wüsten, tropischen Regenwäldern und der Antarktis, und sieht auch auf die dazu gehörende Tierwelt mit eigens gezüchteten Fischen und Korallen. 

Mit seiner markanten, geschwungenen Glasfassade in der Form eines großen Schiffes und Bremerhaven, Klimahausdem unmittelbar angrenzenden, weithin sichtbar als Segel mit Aussichtsplattform geformten Hotel Atlantic, gelten beide als neues Wahrzeichen Bremerhavens. Zugleich zählen diese "Stars der Havenwelten" mit zu den architektonisch spannendsten Bauwerken Europas. Dabei hing Bremerhaven - die stolze, wichtige Hafenstadt an der Nordsee - die zum Bundesland Bremen gehört, finanziell am Tropf. Wurde doch die wichtige Hochseefischerei eingestellt, die Werften hatten keine Aufträge mehr und gingen pleite, und die US-Armee, die gut 50 Jahre hier ihren wichtigsten europäischen Anlaufhafen hatte, verließ Anfang der 1990er Jahre das Bundesland. 

Aus dieser Katerstimmung heraus krempelten die Verantwortlichen der Stadt die Ärmel auf und wählten das Motto: Hast Du keine Chance, dann nutze sie. Man schaffte mit zukunftsweisenden Zielen Investoren herbei. Und heute hat es Bremerhaven mit einer beachtlichen Bremerhaven, KlimahausMuseumslandschaft wie dem Klimahaus und dem Auswandererhaus, einem Kongresshotel, einer Einkaufsmeile und dem Zoo am Meer mit Spezialisierung auf wasserlebende und nordische Tierarten in einer beispiellosen, mehrere 100-Millionen Euro teuren Frischzellenkur geschafft. 

Mittlerweile ist das Mitte 2009 eröffnete Klimahaus - vom bekannten irischen Rockmusiker Bob Geldof als Liebesbrief an den Planeten bezeichnet - vom Unesco-Weltaktionsprogramm Bildung Bremerhaven, Klimahausfür nachhaltige Entwicklung als Lernort der höchsten Kategorie ausgezeichnet worden. Heute zählt das Klimahaus seit seiner Eröffnung mit knapp vier Millionen Gästen zu den meist besuchten Ausstellungen Norddeutschlands. Der Besucher erhält in neun Reisestationen Einblicke in den Alltag der Menschen auf fünf Kontinenten und erfährt über Fernsehinterviews und auf anschaulichen Infotafeln, wie sie sich jeweils an die klimatischen Bedingungen angepasst haben und welchen Einfluss das Klima auf ihre Lebensweise hat. 

Die Reise beginnt in der Schweiz. Man steigt durch zerklüftete Schweizer Felsformationen hinauf zur Alm und wird dort mit Kuh- und Heugeruch empfangen. Wer mag, der setzt sich dort auf einen Schemel und melkt eine Kuh. In einem Fernsehinterview erfährt er von den Folgen der Erderwärmung im Schweizer Isenthal, wo Permafrostböden ein großes Stück weit geschmolzen sind, was gewaltige Steinschläge aus Felsmassiven zur Folge hat. Weiter führt der Weg durch eine Gletscherhöhle. 

Bremerhaven, KlimahausAuf Sardinien schrumpft der Besucher zwischen überdimensionalen Insekten und Grashalmen selber auf Insektengröße, um kurz darauf bei Temperaturen um minus sechs Grad CelsiusBremerhaven, Klimahaus die "Antarktis" zu durchstreifen. In der Reisestation "Niger" erlebt man echtes Wüstenklima mit 35 Grad Celsius und erfährt von den Menschen, wie sie mit Hitze und Trockenheit zu kämpfen Bremerhaven, Klimahaushaben und dass sich die Folgen des Klimawandels dort noch verschärfen werden. Tropisch warm wird es dann im Regenwald von "Kamerun". 

Am Sandstrand von "Samoa" bei über 30 Grad Celsius und etwa 80 Prozent Luftfeuchtigkeit gibt der Geschäftsführer und Mit-Entwickler des Klimahauses, Arne Dunker, Zukunftsaussichten Bremerhaven, Klimahausfür sein Klimahaus. Denker liebt es, sich hin und wieder unter seine Besucher aus aller Welt zu mischen und Eindrücke und Meinungen hautnah zu erleben. Dabei blickt er auch mit Sorge hinüber nach Amerika, da der Klimaschutz dort nach der Präsidentenwahl Nebensache sein wird. Dunker: "Nach einer kurzen Schocksekunde spornt uns das nur noch mehr an. Weil man erkennt, dass wir zunehmend auf die Zivilgesellschaft angewiesen sind, wenn wir beim Bremerhaven, KlimahausKlimaschutz tatsächlich was erreichen wollen. Die große Politik bleibt da deutlich hinter ihren Möglichkeiten zurück." Sprach's und verabschiedete sich mit den Worten: "Und das ist unserer aller Aufgabe, die Menschen, jeden Einzelnen, für das Thema Klimaschutz zu sensibilisieren." 

Zum Abschluss des spannenden Rundgangs bittet dann der agile, kreative Küchen-Teamleiter Zeljko Jovankic zu einem spannenden Menü der Zukunft, das das Thema Nachhaltigkeit zur Grundlage hat. Es bietet reichhaltige Proteine, Vitamine und Ballaststoffe, wobei es allerdings Bremerhaven, Klimahausheißt: beim Trendthema Insekten bitte nicht erschrecken! Da zaubert er ein Rote-Beete-Carpaccio mit Meerretichschmand, Matjes und gerösteten Mehlwürmern. Ein Schaumsüppchen von Hokkaidokürbis mit Gewürzgrillen und Pestocrostini. Danach folgt Grünkohlcurry mit Steckrübenrösti und Buffallo Mehlwürmern. Ein weiterer Gang mit Saltimbocca von der Bremerhaven, KlimahausHeuschrecke mit Polenta und Wirsing kündigt sich an. Zum guten Abschluss kredenzt er Bratapfel mit Preiselbeeren, Marzipan, Mehlwurmkrokant und Glühweinsabayone. Wobei die nussig schmeckenden, gerösteten Mehlwürmer eine glatte Überraschung sind. 

Weitere Informationen: 

Klimahaus: Klimahaus Bremerhaven 8° Ost, Am Längengrad 8, 27568 Bremerhaven, Tel. 0471/9020300, www.klimahaus-bremerhaven.de. Eintrittspreise für Erwachsene 15 Euro, für Familien ein Erwachsener mit ein bis drei Kindern von 5 bis 15 Jahren 33 Euro, bei zwei Erwachsenen 45 Euro. Öffnungszeiten: April bis August Mo-Fr 9-19 Uhr, Sa-So 10-19 Uhr. September bis März Mo-So 10-18 Uhr. Geschlossen 24.12, 25.12, 31.12. und 1.1.. Menü der Zukunft rechtzeitig vorbestellen, Preise auf Anfrage. 

Weitere Empfehlung: Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven, Columbusstraße 65, 27588 Bremerhaven, Tel.: +49 / (0) 471 / 90 22 0 – 0,  www.dah-bremerhaven.deBremerhaven, Auswandererhaus

 Unterkunft: Atlantic Hotel Sail City, Doppelzimmer ab 140 Euro (Am Strom 1, 27568 Bremerhaven, Tel. 0471/309900, www.atlantic-hotels.de). im-jaich HOTEL bremerhaven, Doppelzimmer ab 104 Euro (Am Neuen Hafen 19, 27568 Bremerhaven, Tel. 0471/97166330, www.im-jaich.de). 

Weitere Informationen: Bremerhaven Touristik, H.-H.-Meier-Straße 6, 27568 Bremerhaven, Tel. 0471/414141, www.bremerhaven.de 

Bremerhaven, Klimahaus

 

Powered by: AOS - Design in Eislingen - Homepages vom Fachmann
Menschen, Reisen, Abenteuer