Menschen, Reisen, Abenteuer Headgrafik

Baden-Württemberg, Kraichgau-Stromberg

Baden-Württemberg

Kraichgau-Stromberg – Genuss aus Küchund Keller

Baden-Württemberg, Kraichgau-Stromberg

Der badische Kraichgau ist durch eine sanfte Hügellandschaft und viele Streuobstwiesen geprägt, der überwiegend württembergische Naturpark Stromberg-Heuchelberg zeichnet sich durch seine Rebhänge aus

 

Von Norbert Krauss

 

Die Stehtische unter den Sonnenschirmen im Innenhof sind festlich eingedeckt. Stephanie Haller, Inhaberin und Küchenchefin des „Berthold 57“ im badischen Kraichtal, wirft noch einen prüfenden Blick in die Runde, bevor es losgehen kann.

Zur Begrüßung gibt es einen Sektempfang mit Fisch-Antipasti. Die gebürtige Kraichtalerin, gelernte Bankkauffrau, hat sich mit dem „Berthold 57“ einen lang gehegten Traum erfüllt. In kürzester Zeit – in vier Wochen – hat sie den ehemaligen Bahnhof im Ortsteil Gochsheim zu einem Event-Lokal umgebaut und im Mai 2018 eröffnet. Das „Berthold 57“ steht für Hochzeiten, Familienfeste, Firmenfeiern und ähnliche Veranstaltungen zur Verfügung. Ab 30 Gästen kann in der kleinen Genussmanufaktur mit dem Namen „Augenschmaus & Gaumenfreuden“ exklusiv gefeiert werden. Im Haus sind acht Gästezimmer – jedes individuell eingerichtet – geschaffen worden. Außerdem bietet Stephanie Haller Kochkurse an, die sich großer Nachfrage erfreuen. Denn die Slowfood-Förderin experimentiert gern am Herd. Mit ihren Gerichten will sie vor allem aber regionale Produkte in der „Toskana Badens“ salonfähig machen.

Baden-Württemberg, Kraichgau-Stromberg

Am Ortsrand von Gochsheim ist eine der ältesten Forellenzuchten in Baden-Württemberg. Anita Ernst, die zugleich als Natur- und Landschaftsführerin Streifzüge durch das Land der 1000 Hügel unternimmt, verweist stolz darauf, dass der Betrieb bereits in der vierten Generation geführt wird. „Hochwertige Futtermittel und die schonende Reinigung der Teichanlagen garantieren eine sehr geringe Umweltbelastung. Unter diesen optimalen Bedingungen wachsen unsere Regenbogenforellen über einen Zeitraum von zwei Jahren zu leckeren Speisefischen heran“, sagt Anita Ernst. Manche Fische könnten aber auch bis zu vier Jahre alt werden.

Baden-Württemberg, Kraichgau-Stromberg

Inmitten der Kraichgauer Weinberge steht das Weinsüden-Hotel Heitlinger Hof in Östringen-Tiefenbach. Claus Burmeister, seit dem Jahr 2008 zuständig für die Weingüter Heitlinger und Burg Ravensburg, betont, dass auf der Gesamtfläche von 150 Hektar schonend auf Topqualität gearbeitet werde. Heitlinger sei eines der größten biologischen Weingüter Deutschlands, Burg Ravensburg eines der ältesten Weingüter auf der Welt. Burmeister: „Wir wollen, dass der Wein die Geschichte seines Geburtsorts erzählt.“ Alles werde mit der Hand geerntet; denn die Weinqualität habe absoluten Vorrang. Der Wein sei nicht sortentypisch, sondern typisch für den Ort. Seit 2015 werde biodynamisch und ohne Pumpen gearbeitet. Eine Weinprobe in der Vinothek vermittelt einen Eindruck in das vielfältige Angebot: von Heitlingers Auxerrois und Burgunder bis hin zu Riesling und Blaufränkisch von Burg Ravensburg.

Baden-Württemberg, Kraichgau-Stromberg

In Bruchsal liegt das Weingut Klumpp. Es wurde vor 35 Jahren von Ulrich und Marietta Klumpp gegründet. Beide waren Quereinsteiger; er war vorher Verwaltungsbeamter, ehe er sich für die Laufbahn im Weinberg entschied. Ein trockener Weißwein im Jahre 1980 sei sein erstes Erfolgserlebnis gewesen, sagt Ulrich Klumpp. Inzwischen sind die beiden Söhne mit im Betrieb tätig: Markus als Kellermeister, Andreas als Außendienstleiter. Im Mai 2015 gab man dem Wein – insgesamt 35 Hektar Reben – mit einem modernen Gebäude eine neue Heimat. Die vielfältige Bodenlandschaft begünstige die Qualität der Weine; für jede Rebsorte gebe es den idealen Boden. So eigneten sich Kalkböden besonders gut für Burgunder. „Wir waren schon immer ein Stück weiter als die Anderen“, nennt Klumpp als sein Erfolgsrezept. Durch den biologisch-organischen Anbau erhöhe sich die Lagerfähigkeit der Weine auf bis zu 20 Jahre, Geliefert werden die edlen Tropfen zu mehr als 60 Prozent in die gehobene Gastronomie.

Baden-Württemberg, Kraichgau-Stromberg

Brackenheim, Geburtsort des ersten Bundespräsidenten Theodor Heuss, bietet eine bunte Palette an Atraktionen. In der Werkstatt Torten-Makeup haben sich Kursteilnehmer um einen Tisch mit Bastelmaterial versammelt. An den Wänden hängen Skulpturen, die Werkstatt-Betreiberin Steffi Biedermann angefertigt hat. Die gelernte Zahnarzthelferin, die im Großraum Heilbronn Kurse zur Motivtortenkunst anbietet, erlärt, wie ein Muffin mit einer selbst gebastelten Figur geschmückt wird. „Wir modellieren aus Zucker, der so genannten Fondant-Masse, die Knetmasse vergleichbar ist. Zuerst rollen wir die blaue Masse aus und befestigen sie auf dem Muffin. Dann wird aus der roten Masse mit einem Ausstecher ein Kopf geformt. Dieser erhält Augen und Mund. Abschließend wird der Kopf mit Kukident-Haftcreme auf dem Muffin befestigt.“ Das fertige Produkt darf dann jeder mit nach Hause nehmen.

Baden-Württemberg, Kraichgau-Stromberg

Im Alten Dekanat, einem im März 2018 eröffneten Kaffeehaus mit Rösterei, werden ausgefallene Köstlichkeiten wie kalter Kaffee der edelsten Sorte oder Kaffeeblatt-Tee serviert. Stephan Weber, einer der drei ehrenamtlichen Geschäftsführer, hebt auf den gemeinnützigen Zweck von Café und Rösterei ab. Es sei eine Brücke für Menschen,die geflüchtet seien und hier ein dreimonatiges Praktikum absolvieren könnten, um vor allem die deutsche Sprache – Voraussetzung für eine Berufsausbildung – zu erlernen. Der Kaffee wird im Direkthandel gekauft: Weber: „Wir kennen das Gebiet, das Kaffeefeld, die Farmer.“

Baden-Württemberg, Kraichgau-Stromberg

Gäste- und Weinerlebnisführerin Heidi Brose-Schilling setzt sich ans Steuer eines TukTuk und steuert das dreirädrige, elektrisch betriebene Gefährt in den Zweifelberg, die bekannteste Brackenheimer Weinlage und Hauptanbaugebiet des Lembergers. Inmitten der Weinberge sind am Zweifelberg, am Mönchsbergsee und an der Heuchelberger Warte Weinausschankstellen.

Baden-Württemberg, Kraichgau-Stromberg

Heiko Danner hat sich auf seinem Hof in Stockheim auf schwarze Träuble spezialisiert, so der schwäbische Name der Johannisbeere. Hinzu kommen 25 Hektar Rebfläche und acht Hektar Apfelplantagen. Ein Großteil der Früchte geht als Industrieware an Saftfirmen. Auf dem Hof werden aus den Johannisbeeren 30 verschiedene Produkte hergestellt: von Handcreme und Seife bis zu Likör und Secco. Neu sind der Wein „Fremdgänger“ mit Johannisbeernektar und gefüllte Schokolade.

Baden-Württemberg, Kraichgau-Stromberg

„Mehr als eine Schnapsidee“ ist das Schnapsmuseum in Bönnigheim. Im ältesten Haus der Stadt spürt man förmlich den Alkohol zu riechen. Das Museum bietet die größte Sammlung zur Alkoholgeschichte Deutschlands und verfügt über eine stattliche Anzahl an beschlagnahmten Destillieranlagen. In einer Sonderausstellung werden bis Ende Oktober 2019 Exponate und Rezepte zum Thema „Einwecken“ gezeigt. Museumsgründer Kurt Sartorius hat nach der Führung durch die Räume bei der Schnapsprobe so manchen originellen Spruch parat wie:    „'s Göschle mit Schnaps tapezieren".

 

Weitere Informationen:

 

Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg, Esslinger Straße 8, 70182 Stuttgart, Tel. 0711/2 38 58 0,  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! o Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.tourismus-bw.de

Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V., Melanchthonstraße 3, 75015 Bretten, Tel. 07252/96 330,  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.kraichgau-stromberg.de


Anreise: Mit dem Auto: Über Autobahn A5 nach Bruchsal, Kraichtal, Östringen; über A5 und A6 nach Brackenheim, Bönnigheim, Bietigheim-Bissingen. Mit dem Zug: Nach Kraichtal, Bruchsal und Bietigheim; nach Östringen bis Wiesloch, nach Brackenheim bis Heilbronn, nach Bönnigheim bis Kirchheim (Neckar), von dort weiter mit Bus.

Baden-Württemberg, Kraichgau-Stromberg

 

Restaurants: Weinstube Heitlinger in Östringen, www.heitlingerhof.de. „Lehmgrube“ in Bietigheim-Bissingen, www.lehmgrube.eu„Eberhards“ in Bietigheim, www.eberhards.de

 

Unterkünfte: Heitlinger Hof in Östringen, www.heitlingerhof.deHotel-Restaurant „Eberhards“ in Bietigheim-Bissingenwww.eberhards.deHotel Rose in Bietigheim, www.maerzundmaerz.de

 

Besonderheiten: Forellenzucht Ernst in Kraichtal-Gochsheim, www.kraichgau-pur.de. Weingut Heitlinger in Östringen, www.heitlingerhof.deWeingut Klumpp in Bruchsal, www.weingut-klumpp.de. Kaffeehaus Altes Dekanat in Brackenheim, www.altesdekanat.cafe. Cassismanufaktur in Brackenheim, www.cassismanufacture.de

 

Events: „Berthold 57“ in Kraichtal, www.stephanie-haller.de. Torten-Makeup in Brackenheim, www.torten-makeup.de. TukTuk in Brackenheim, www.tuktuk-zabergaeu.de. Schnapsmuseum in Bönnigheim,  https://museum-im-steinhaus.de 

 

Powered by: AOS - Design in Eislingen - Homepages vom Fachmann
Menschen, Reisen, Abenteuer