Menschen, Reisen, Abenteuer Headgrafik

Kaiserromantik, Familienurlaub und Medical Wellnes

 Kroatien: Meerwertferien in der Kvarner Bucht

Kroatien 

An der glasklaren Adria warten Kaiserromantik, Familienurlaub und Medical Wellnes

 

Von Gerd Krauskopf

 

Schon der Anflug auf die Kvarner Bucht an der oberen Adria in Kroatien mit dem türkisblauen Meer und der mächtigen, grün bewaldeten Lunge als Erholungsort und Klimaschützer streichelt die Seele.

Und ist man erst einmal nach der knapp einstündigen Autofahrt vom Flughafen Rijeka auf der Insel Krk im Urlaubsort Opatija angekommen, wärmt die milde mediterrane Frühsommersonne die Haut. Da heißt es, die Koffer im Hotelzimmer abstellen und hinaus auf die KroatienKüstenpromenade, die Lungomare. Auf jene zwölf Kilometer lange Flaniermeile, der schönsten Meerpromenade an der Adria, die 1996 zur Hommage an die einstige k.u.k.-Blütezeit des Ortes nach dem österreichischen Kaiser Franz-Joseph I in Franz-Joseph-Promenade umbenannt wurde. 

 

Man kann sich wunderbar treiben lassen auf dieser sonnenverwöhnten Promenade immer am Meer entlang, Straßenmusikanten lauschen, junge Menschen in historischen Kostümen Kroatienfotografieren, die die Kulisse dieses Ausflugs in die k.u.k.-Epoche wunderbar abrunden. Wenn die Füße müde werden, lädt das Café Wagner zu einem Stück Sachertorte und einem großen Braunen ein  – willkommen in Wien.

 

Welch ein Genuss in dem Ort, der im Jahre 1889 – als er noch „Abbazia“ hieß – durch ein Kaiserliches Dekret zum ersten heilklimatischen Kurort der damals österreichischen Adriaküste ernannt wurde.Da ist die Luft voller Duft von Pinien, Rosmarin und Lorbeer. Und inmitten allem Grün hat man eine nicht endenwollende Parade prächtiger Jugendstil-Villen vor Augen. Damals Kroatienpriesen renommierte Mediziner wie der Wiener Stimmbandexperte Leopold Schröttner und der Chirurg Theodor Billroth das „heilende Aerosol in der Luft Abbazias“ als äußerst wertvolles therapeutisches Mittel für ihre Patienten. Trotz einiger Bausünden aus sozialistischer Zeit besteht dieses herrschaftlich – mediterrane Flair bis heute fort.

 

So zieht dieses Seebad bis heute immer noch neben sonnenhungrigen Badegästen auch eine Klientel an, die gesundheitliche Probleme hat und etwas für ihr Wohlbefinden machen möchte. Menschen zum Beispiel mit Hautkrankheiten, Atemwegsproblemen und Allergien können das Kroatienmit ihren Ferien in der Kvarner Bucht verbinden. Das traditionsreiche Institut Thalassotherapia Opatija mit Schwerpunkt Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist auch für Tages-Spa Urlaubsgäste nutzbar. Und da die deutschen Gäste hier im Kvarner zahlenmäßig an erster Stelle stehen, sprechen viele Kroaten Deutsch.

 

Fährt man auf der gut ausgebauten Straße eine gute Stunde in Richtung Süden – immer vorbei an der kristallklaren, leuchtenden Adria – so erreicht man den Luftkurort Crikvenica mit seiner Kroatienkilometerlangen Sandstrandpromenade, die auch einen extra ausgewiesenen Hundestrand besitzt. Während die Gäste auf dem großzügig angelegten Dorfplatz auf der Terrasse im Café Kavana ihren Cappuccino und die weit geschätzte Apfel-Zimt-Torte genießen, bereiten Emina Kroatienund Christina mitten auf dem Platz in einer riesigen Pfanne Wildspargelomelett zu. Dazu rühren sie mit mächtigen Schaufeln eine gute halbe Stunde 1000 Eier, 30 Kilogramm Wildspargel und Speck nach einem geheimen Rezept für die Gäste.

 

Auch hier verfügen alle Gesundheitseinrichtungen über ein sehr hohes Niveau. Wie die Klinik Thalassotherapia Crikvenica, die schon bei der Behandlung von Säuglingen einen guten Ruf hat. Hier lässt sich auch der 12 Jahre alte Karlo aus Zagreb mit seinem allergischen Asthma Kroatientherapieren. Während er sich darauf freut, an diesem Nachmittag mit seinen Freunden in Begleitung seiner Eltern auf der riesigen Meerwasserrutsche am Sandstrand „Crni Mol“toben zu können, inhaliert er jetzt erst einmal brav. Derweil spielt er mit seinem Smartphone und lässt sich die neuesten Informationen auf sein Display zaubern. 

 

Nur einen Steinwurf weiter pilgern verletzte Spitzensportler aus 86 Ländern bis heute nach operativen Eingriffen in die „Therme Selce“, die eher an ein Wellnesshotel erinnert als an ein Krankenhaus. Dort in der Klinik-Lobby zieren Trikots und Autogrammkarten behandelter Profis Kroatiendie Wände. „Aber auch für Otto Normalverbraucher ist eine Behandlung erschwinglich“,erzählt die Koryphäe der Sportmedizin Dr. Vlasta Brozičevićmit Stolz, „da die Lohnkosten bei uns um etwa 40 Prozent günstiger sind als in Deutschland.“ Medical Wellness mit einem 44-köpfigen Klinkteam können sich so nicht nur die mehr als 120 Olympiasieger leisten.Kroatien 

Nachtleben und Shopping sollen im Kvarner aber auch nicht zu kurz kommen. Dafür empfiehlt sich die liberale Studentenstadt Rijeka mit ihrem multikulturellen Flair. Dabei ist Kroatiens größte Hafenstadt für das kommende Jahr zur Kulturhauptstadt Europas 2020 ernannt worden. KroatienTouristisch gesehen wird es der Stadt nach ihrem wirtschaftlichen Niedergang damit einen mächtigen Schub bringen. Hat sich doch hier eine junge Szene mit kreativen Köpfenund hervorragenden Ideen etabliert, die einfach ein bisschen frecher und initiativer sein kann und nicht aus einer verschrobenen, altehrwürdigen Kaste besteht. Darauf freut sich schon die Party- und Künstlerszene und der Besucher von heute, der sich nach einem Einkaufsbummel auf der Fußgängermeile Korzo für eines der zahlreich neuen originellen Lokale entscheiden kann. KroatienDabei hat die mediterrane Küche mit Spezialitäten wie Trüffel und Olivenöl die Balkanküche mit ihrem typischen Cevapcici weit überholt. Oder der Gast beendet den Tag mit einem Glas kroatischem Žlahtina-Schaumwein direkt am Hafenbecken auf der Terrasse der Lounge-Bar „Boonker“, einem ehemaligen Bunker aus dem 2. Weltkrieg. Und wenn dann die Nacht einbricht, werden die beiden alten gigantischen Hafenkräne von Lichtdesignern beleuchtet und die riesige verrostete Yacht „Galeb“, auf der Tito einst Königin Elizabeth II., Sophia Loren und Elizabeth Taylor empfangen hat,entschwindet in der Dunkelheit.

  

Weitere Informationen:

 

Linienflüge führen nach Krk, dem Flughafen von Rijeka. Im Sommer gibt es zahlreiche günstige Charterflüge aus verschiedenen Städten. Ganzjährige Verbindungen zwischen München und Rijeka.

 

Medical Wellness: Die Thalassotherapia Opatija ist spezialisiert auf medizinische Rehabilitation von Herz- und Lungenerkrankungen und Rheumatismus, www.thalassotherapia-opatija.hr; Die Thalassotherapia Crikvenica ist spezialisiert auf Atemwegserkrankungen und Hautprobleme, www.thalasso-ck.hr

Die Poliklinik „Terme Selce“ ist spezialisiert auf Sportmedizin, www.terme-selce.hr/de/

 

Allgemeine Informationen: Tourismusverband der Region Kvarner, Nikole Tesle 2, Opatija, Tel. 00385/51 272988, www.kvarner.hr

 

Powered by: AOS - Design in Eislingen - Homepages vom Fachmann
Menschen, Reisen, Abenteuer