Menschen, Reisen, Abenteuer Headgrafik

Obertauern im Winter

Obertauern: Ein Paradies in Sonne und Schnee

- Auf den Spuren der Beatles -

ÖSTERREICH - Obertauern

Vor über 40 kamen die Beatles nach Obertauern, um hier Szenen für Ihren Film „Help“ zu drehen, und heute kommen Franz Beckenbauer, Uwe Seeler und Konsortium, um im November die Skisaison zu eröffnen.

 Natürlich kommen auch noch tausende und abertausende andere Wintergäste in den Salzburger Renommier-Wintersportort, um es mal so richtig krachen zu lassen. Und sie sind oftmals Wiederholungstäter, die es zu schätzen wissen, dass hier der Winter garantiert Realität ist, und auch oftmals etwas länger als anderswo dauert.

Österreich, ObertauernVon Obertauerns 4-Sterne-Hotellerie ist es gerade mal ein Katzensprung zum 4-Sterne-Campingplatz Mautendorf. Der 2003 neu errichtete Campingplatz liegt direkt an der 8er-Kabinenbahn des Skigebietes Grosseck-Speiereck. Da hat man´s nach einem zünftigen Skitag oder diversen Absackern an der Schirmbar nicht weit bis zum Rolling Home.

Doch zurück nach Obertauern. Der Einstieg in den siebten Skifahrerhimmel liegt hier auf knapp 1.800 Metern Höhe, und die 26 Seilbahn- und Liftanlagen erschließen mehr als 100 Kilometer Piste. Obertauern Schneesicherheit resultiert zum einen von der Höhenlage, und zum anderen von den Wolken aus Süd und Nord, die sich hier oftmals ein Stelldichein geben, und ihre kostbare Fracht über der Skiarena abladen. Die Kombination aus natürlichem Schnee und dem aus den Schneekanonen machen Obertauern zu einem einzigartigen Schneeparadies. Skispass pur von November bis Mai.

Öetrreich, ObertauernAnfang des 20. Jahrhunderts zogen die ersten Ski-Pioniere ihre Spuren in den Schnee von Obertauern. Heute kommen Familien mit Kindern, junges Partyvolk und leicht ergraute 68er, die längst vergangenen Zeiten hinterher trauern. Aber für letztere gibt´s ja schließlich die Beatles-Bar nebst Museum im Hotel Seekarhaus. Hier hängt noch der Anzug von Ringo Star, jede Menge Fotos der fantastischen Vier, und die Menükarte von 1965. Hier schwelgt man in Erinnerungen, ist mitten im Skigebiet und die Dikt´n Alm liegt auch gleich um die Ecke. Hausherr Benedikt versteht es nicht nur kulinarische Köstlichkeiten aus hauseigenen Produkten auf den Tisch zu zaubern, sonder ist auch in Sachen Schnaps eine Koryphäe. Mit viel Liebe und Inbrunst kredenzt er seinen selbst gebrannten Wacholder, Obstler, Apfelschnaps und Walnussschnaps. Und diese flüssigen Gaumenfreuden sind dermaßen lecker, dass an Skifahren danach meist nicht mehr zu denken ist.

Die legendäre „Tauernrunde“ sollte man daher vor dem Einkehrschwung anstreben, aber man kommt man ja sowieso irgendwann zwangsläufig bei Benedikt vorbei. Dieses skifahrerische Highlight ist legendär im Alpenraum, und schon fast so etwas wie ein Perpetuum mobile des Skisports. Die Liftanlagen sind so feinsinnig verwoben, dass man, entweder im Uhrzeigersinn oder diesem entgegen, sämtliche Pisten abfahren kann und immer wieder zur Ausgangsstation zurückkehrt.

Osterreich, ObertauernBei einer derartigen Fülle von Aufstiegshilfen ist es kein Problem, der jeweiligen Tageszeit entsprechend die richtige Skipiste zu wählen. Gerade im Frühjahr sind die Südhänge in den Morgenstunden ein beliebter Tummelplatz, während sich am Nachmittag der Skibetrieb auf die Nordhänge verlagert. Und wer zu den absoluten Skicracks gehört, auf den wartet noch eine Herausforderung der besonderen Art. Gamsleitenbahn 2, oder kurz G2, heißt das Zauberwort und ist nur etwas für standfeste Skifahrer und Buckelpistenfans. Das steile Kar, das zu den steilsten Abfahrten der Alpen zählt, wird zwar mittlerweile präpariert, doch die Abfahrt bleibt schwarz. Ist der Schnee griffig, ist alles halb so schlimm, aber bei vereister Piste oder Buckeln, wird die Abfahrt zum Höllenritt.

Österreich, ObertauernDas tolle ist, dass in Obertauern ein Großteil der Skiabfahrten direkt vor der Hoteltür oder den Aprés Ski Domänen enden. Oftmals geht es dann bis zum frühen Morgen in die heiße Party-Phase. Im so genannten „Bermuda-Dreieck“ bei der Edelweißbahn sind die meisten Kneipen und Bars angesiedelt. Sehen und Gesehen werden heißt hier die Devise, und DJ´s aus europäischen Metropolen legen die heißesten Scheiben auf. Als Fremder geht nach einer solchen Nacht ganz sicher keiner nach Hause. Wer es gemütlicher und ruhiger mag, auf den warten zünftig-alpine Lokalitäten anderer Art.

Damit auch der Nachwuchs so früh wie möglich auf die Bretter kommt, sind in Obertauern sage und schreibe sechs Ski- und Snowboardschulen angesiedelt. Alle kümmern sich liebevoll um die Schneekinder, die schließlich die Gäste von morgen sind. Und für diejenigen, die noch zu klein zum Skifahren sind, ist das „Kinderland Obertauern“ genau die richtige Adresse. Im Schnee- und Spielparadies kümmern sich ausgebildete Kinderpädagoginnen um den Nachwuchs. Und selbst wenn Papa und Mama mal ganz groß ausgehen möchten, ist bis 1 Uhr Nachts die Betreuung gesichert. Na dann Prost!

Österreich, ObertauernNicht nur alpine Skifahrer kommen in Obertauern auf ihre Kosten, sondern auch die Langläufer. Nördlich des Höhensportzentrums befindet sich der Einstieg in die Hundsfeldloipe, die über sechs Kilometer durch das gleichnamige Naturschutzgebiet führt. Sie endet mit einer rasanten Abfahrt in Richtung Sportzentrum. Für konditionsstarke Langläufer ist die zehn Kilometer lange Weltcuploipe gedacht, die von der Passhöhe bis zur Felseralm und wieder retour führt.

Genießer können bei der Gnadenalm zwischen drei verschiedenen Loipen wählen. Eingerahmt von einer wunderschönen Bergkulisse kann man hier auf zwanzig Kilometern Länge seine Spuren ziehen. Und danach sollte man im Gnadenalmstüberl unbedingt die Kasnocken oder Spare Ribs probieren.

Österreich, ObertauernSchon mal was von Snowkiten gehört? Tony, der Inhaber von Österreichs erster Snowkiting-Schule, nennt es auch „die neue Dimension im Wintersport“. Dabei geht´s nicht nur talwärts, sondern man fliegt im wahrsten Sinne des Wortes die Berge hinaus. Man braucht lediglich Wind, Schnee, Ski und einen Lenkdrachen. Und wer sich dazu noch ein wenig geschickt anstellt, der gleitet selbst steilste Berghänge hinaus und vollbringt Sprünge von bis zu 200 Metern. Der ewige Traum vom Fliegen erreicht beim Snowkiten eine neue Dimension. Und mit etwas gutem Willen kann man das ganze in zwei Stunden erlernen, so jedenfalls erzählt es Tony.

Schneesicherheit bis in den Mai hinein, eine wunderschöne Naturlandschaft und urgemütliche Hütten sind nur einige Argumente dafür, einen unvergesslichen Skiurlaub in Obertauern zu verbringen. Das Ski- und Snowboardland ganz in Weiß begrüßt seine Gäste schon am Tauernpass mit einem herzlichen „Willkommen“.

Roland Jung

 

Infos:

 

Tourismusverband Obertauern

A-5562 Obertauern 161

Tel.: 0043-6456-7252

Fax: 0043-6456-72529

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.obertauern.com

 

ANREISE

Autobahn München – Salzburg, A10 (E55) Tauernautobahn, Autobahnabfahrt Radstadt Exit 63, B99 Katschbergbundesstraße, Radstadt, Obertauern

 

CAMPINGPLATZ

Camping Mautendorf

A-5570 Mautendorf

Tel.: 0043-6472-72023

Fax: 0043-6472-72023-20

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.camping-mautendorf.at

4-Sterne-Campingplatz im Herzen des Salzburger Lungaus. 163 Abstellplätze in schönster Natur, Top-Sanitäreinrichtungen auch für Babys und Behinderte, Familienwaschräume, Wasser, Kanal, Strom 16A, Kabel TV und Internet,

Aufenthaltsraum, Einkaufsshop, Sportgeschäft, Skischule, Skikindergarten, Busterminal nach Obertauern und Katschberg,

Sauna, Solarium, Dampfbad, Wärmebank, Erlebnisdusche, Infrarot-Wärmekabine, Fitnessraum und Massage,

Skifahren am Grosseck-Speiereck (50 m), Einstieg in die Langlaufloipe direkt am Platz

 

ESSEN & TRINKEN

Gnadenalm

A-5562 Obertauern

Tel.: 0043-6456-7351

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.gnadenalm.at

 

SNOWKITEN

Kite-Schule Anton Ully

A-5562 Obertauern

Tel.: 0043-676-3408779

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.kiteschule.at

Powered by: AOS - Design in Eislingen - Homepages vom Fachmann
Menschen, Reisen, Abenteuer