Menschen, Reisen, Abenteuer Headgrafik

Flachau

Flachau – Region der Sieger

Flachau 

 

Ski-Legenden haben im Pongau – eine der größten Skigebiete Österreichs im Skiverbund "Ski amadé" in Flachau – Weltgeschichte geschrieben. 

 

Von Roland Jung

 

Er ist überall und allgegenwärtig. Ob auf Plakaten, Transparenten, in Schaufenstern oder im Gespräch. Die Rede ist von Hermann Maier, oder Herminator, wie er auch von seinen Fans genannt wird. Kein Wunder, kann er doch auf zahlreiche Weltcup- und Olympiasiege zurückblicken.

 

 Auch Manuela Riegler, zweifache Snowboard Gesamtweltcup-Siegerin, hat in Flachau mal ganz klein angefangen. Aber Kinder sind beim Skifahren in Flachau sowieso mitten drin. Ob bei der Rundum-Betreuung in der Skischule, bei der Schneeballschlacht, oder beim Après-Ski in der Kinder-Disco. Der Heimatort der Superstars setzt auf sie, und das ist gut so.Flachau

Eingebettet in die Salzburger Sportwelt mit ihren 870 Pistenkilometern, hat sich Flachau seine Ursprünglichkeit als gemütlicher Skiort bewahrt. Pisten gibt es in allen Schwierigkeitsgraden, ob für die ersten Bogen oder für gekonnte Tiefschnee- und Carving-Schwünge. Immerhin vierzehn Gondel- und Sesselbahnen versprechen allein in Flachau Skigenuss pur. Für Familien ist Flachau ebenso die erste Adresse wie für die Sun-, Fun- & Nightlife-Fraktion unter den Wintersportlern.

 

Damit auch die Kleinsten in Windeseile das Skifahren erlernen, sind in Flachau sechs Skischulen angesiedelt. Wen wundert es, dass die Skischule Hermann Maier zu den bekanntesten gehört. Als Familienbetrieb kümmert man sich mit besonderer Hingabe um die jüngsten Gäste. Im Erlebnis-Skigarten „Hermi´s Kinderland“ werden selbst die Pistenflöhe zu technisch versierten Skifahrern. Und wer schon mit der Materie vertraut ist, den entführen die Skilehrerinnen und Skilehrer in die Welt der Buckelpisten und Tiefschneehänge.

 

Obwohl Flachau gerade mal gut 900 Meter hoch liegt und sich das Skigebiet „nur“ bis auf knapp 2000 Meter erhebt, gilt die Region als überaus schneesicher. Und wenn Frau Holle wirklich mal nicht immer mitspielt, garantieren unzählige Schneekanonen für eine geschlossene Schneedecke von Dezember bis April.Flachau

Wer nach Flachau kommt, möchte Skifahren, Carven, Snowboarden oder einfach nur Langlaufen und Wandern. Die Skipisten auf Flachaus „buntem Shuttleberg“ sind überwiegend leicht bis mittelschwer. Und dazu verdammt breit. Also, genügend Platz für alle. Während man im oberen Bereich ein fast baumfreies Areal vorfindet, führen die zahlreichen Pisten weiter unten immer wieder durch dichten Wald. Und dazwischen verlockende Aussichten auf die Bergwelt des Salzburger Landes. Hier kann man nach Herzenslust seine Schwünge ziehen, in den jungfräulichen Tiefschnee ausweichen, und natürlich zwischendurch einen zünftigen Einkehrschwung machen.Flachau

Schließlich gibt’s mehr als genug Hütten und Schirmbars im Skigebiet, und welche die schönste und angesagteste ist, darüber scheiden sich die Geister. Von ruhig bis schrill ist alles geboten. Da wird schon mal der Schneewalzer und heißer Rock´n´-Roll in Skischuhen getanzt und die Schnapserl meterweise serviert. Natürlich gibt es dazu auch die passende tragfähige Unterlage: Von Ripperl bis Schweinzhaxn reicht die Liste der unverzichtbaren Schmankerl. Und nebenbei gesagt, die Talabfahrt ist breit und leicht, und auch noch am Spätnachmittag von jedermann zu meistern.Flachau

 

Obwohl Pistenspaß und Action in Flachau im Mittelpunkt stehen, ist die „stille Variante“ des Winters keine Nebensache. Das ist darauf zurückzuführen, dass Flachau ein gewachsener Ort ist, in dem sich Traditionen erhalten haben. Dadurch kann es seine Qualitäten glaubhaft vermitteln.

 

Der Trendsport Nordic-Walking hat hier eine ganz neue Variante erfahren, und zwar das Nordic Snow Walking. Die Verwandtschaft der Bewegungen zum Langlauf macht diesen Sport so wertvoll – was natürlich uneingeschränkt auch für den Langlauf selbst gilt. Schloss Höch in Reitdorf oder Flachauwinkel sind Geheimtipps für Langläufer, genau so wie die 160 Kilometer lange Tauernloipe. Aufgrund der gastronomischen Labestationen entlang der Strecken ist der nordische Sport auch zum Loipenwandern ideal.Flachau

Ein besonderes Vergnügen ist zweifellos eine Rodelpartie mit Freunden. Unterm glasklaren Sternenhimmel spaziert man zu einer Berghütte, wo bestimmt eine stärkende Mahlzeit oder ein heißer Jagatee wartet. Die Stimmung ist bombastisch, dass man fast die Talfahrt mit dem Schlitten vergisst, und die ja den eigentlichen Höhepunkt darstellt. Insgesamt hat Flachau sechs Rodelbahnen zu bieten, von denen vier beleuchtet sind.

 

Eine Pferdeschlittenfahrt durch die weiße Winter-Wunderwelt gehört aber ebenso zu einem Winterurlaub, wie einsame Wanderungen durch die unberührte Natur. Hier kann man die landschaftlichen Schönheiten so richtig in sich aufsaugen. Wer noch höher hinaus will, der schnallt sich Tourenski oder Schneeschuhe an. Hier ist der Weg das Ziel und als Belohnung folgt nach dem Gipfelsturm die Tiefschnee-Abfahrt durch unberührtes Gelände. Dabei sollte man sich der fachkundigen Führung eines Flachauer Ski-Guides anvertrauen.

 

FlachauUnd wenn sich die Dunkelheit so langsam über das Tal legt, gehen in Flachau die Lichter an. Das gastronomische Angebot ist vielfältig, und neben gepflegt traditionellen Restaurants findet man auch die „schrägen“ Varianten, die gerade deswegen besonderen Charme versprechen. Aber natürlich gibt es auch noch die Gasthöfe, die wieder sehr angesagt sind, und mit Liebe gepflegt werden. Vom heimischen Wild über Fisch bis zu fernöstlichen Anklängen reichen hier die Gaumenfreuden.

 

Flachau ist ein Ort der kurzen Wege, und so ist auch der Weg vom Tisch zur Tanzfläche oder in eine Bar nicht weit. Auch hier ist die Auswahl groß, ob bei einem gepflegten Glas Wein, coolen Drinks bis hin zu aktuellen Hits. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

 

 

Weitere Informationen:

 

Flachau TourismusHermann-Maier-Platz 1, A-5542 Flachau, Tel.: 0043-6457-2214, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.flachau.com

Erreichbarkeit von Flachau – Flughafen Salzburg – gute Flugverbindungen aus Düsseldorf, Köln, Berlin, Hamburg bzw. über die A10 Tauernautobahn

 

Infos zum Skigebiet: Flachau liegt im Zentrum von "Ski amadé" mit 270 Liften und 760 Pistenkilometern.

 

 

Powered by: AOS - Design in Eislingen - Homepages vom Fachmann
Menschen, Reisen, Abenteuer