Menschen, Reisen, Abenteuer Headgrafik

Gosau

Schneeparadies Gosau  - Kleinod im Dachstein Salzkammergut

Gossau 

Zum Skifinale im April noch einen weißen Rausch in Gosau. Dazu hat das liebliche Gebirgsdorf im Dachstein-Salzkammergut am Fuße des fast 3000 Meter hohen Dachsteins jetzt noch viel zu bieten. Vor allen Dingen Ruhe!

 

Von Beate Grever

Mein Blick schweift gedankenverloren durch die traumhaft verschneite Winterlandschaft während der Zug etwas länger im Bahnhof verweilt. Unvermittelt schaue ich auf das Bahnhofs-Schild und sehe: Steeg-Gosau. „Oh mein Gott, hier muss ich raus.“

Schlagartig wach, packe ich in Sekundenschnelle meine Sachen zusammen und renne zum Ausgang des Zuges. Als ich die Tür öffne, ruft der Bahnhofsvorsteher über das Gleis: „Hey, was machst du denn da?“ „ Ich will aussteigen…“, schaffe ich gerade noch zurück zu rufen, da rutsche ich auf der Trittstufe des Zuges aus und lande mit Sack und Pack bäuchlings im tiefen Schnee. Angekommen! Aber so was von. Mein Experiment des sanften Wintersports kann also beginnen.

Gossau

Zur Begrüßung schneit es in dicken Flocken und die Sonne malt mit ihren wärmenden Strahlen Diamantstaub auf den Schnee. Der Ski-Bus sammelt mich am Bahnhof ein und fährt eine schöne 20minütige Route durch die Regionen des UNESCO Weltkulturerbes: Bad GossauGoisern, am Hallstätter See vorbei, zwischen hoch aufragenden Felswänden entlang und hinein ins Gosautal, das eingebettet liegt zwischen König Dachstein, Gosaukamm, Plassen und Kalmberg. Er hält direkt vor dem Gosauerhof, meiner Unterkunft für die kommenden Tage. 

Inmitten des Gosautals, auf einer Seehöhe von etwa 730 Metern, liegt der Gosauerhof nur  zwei Gehminuten vom Gosaubach entfernt. Nach allen Seiten hat man freie Sicht auf die umliegende Landschaft und die beeindruckende Bergwelt. Ein Traum. Bis zum Ortskern ist es ein Spaziergang von etwa einem Kilometer, den man am idyllischen Gosaubach entlanggehen kann. Immer umgeben von der traumhaften Bergkulisse.

Gossau

Der Gosauerhof ist ein Familienbetrieb in 2. Generation. Gastfreundlichkeit und Herzlichkeit werden hier groß geschrieben. Es gibt zwei große Restaurantteile, die ringsherum verglast sind,  so dass man im Sommer wie im Winter die freie Sicht auf die herrliche Landschaft Gossaugenießen kann. Der Küchenchef zaubert mit viel Hingabe die außergewöhnlichsten Geschmackserlebnisse regionaler und saisonaler Natur auf die Teller und auf besondere Ernährungswünsche wird ebenso liebevoll Rücksicht genommen.

Zum Start in mein sanftes Winterabenteuer steht heute eine romantische Pferdeschlittenfahrt auf dem Plan. Und während ich durch das verschneite Tal, das sich insgesamt über etwa 15 km erstreckt, zum vereinbarten Treffpunkt am Gosaubach spaziere, höre ich in der Ferne schon die Glöckchen des Pferdeschlittens klingeln. Und dann sehe ich sie: zwei dunkelbraune Noriker traben mit wehender Mähne durch die weiße Winterwelt. Ein wunderschöner Anblick. Bei mir kommen sie zum Stehen, ich steige in den Schlitten und dann geht´s los durch die frische Winterluft: unter azurblauem Himmel über verschneite Wiesen, an schneebedeckten Holzhäuschen vorbei, durch den Winterwald und wieder am Fuße der Berge entlang. Ein paar Rehe hüpfen am Waldrand durch das Geäst, schauen neugierig auf die trabenden Gefährten und verstecken sich dann wieder.  Im Leben ist es manchmal eben doch wie im Märchen.

Gossau

Bei der entschleunigten Bewegung durch die Natur lernt man die Region gleich noch viel besser kennen und erlebt diese fernab von Stress und Hektik. Und obendrein gibt´s ein Schnapserl aus der Region.

Unterwegs kommen wir an verschiedenen Abschnitten der Langlaufloipen vorbei, von denen uns die Läufer zuwinken. Gosau verfügt insgesamt über etwa 65 bestens präparierte Loipenkilometer in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Zwei Langlaufloipen führen direkt am Gosauerhof vorbei, so dass man dort bequem in die Loipe einsteigen kann.

Gossau

All die diejenigen, die es etwas rasanter und actionreicher mögen, ziehen ihre Schwünge in Oberösterreichs größtem Skigebiet: Dachstein West. Rund 140 top präparierte Pistenkilometer und moderne Liftanlagen, teilweise sogar mit Sitzheizung, stehen hier schneehungrigen Wintersportlern zur Verfügung. Breite Abfahrten, Buckelpisten oder sanfte Genussstrecken –  für jeden Geschmack ist etwas dabei. Wer mit dem Ski-Bus am Gosauerhof startet ist in 2 Minuten am Hornspitzlift oder nach ein paar weiteren Minuten am Einstieg des Panoramajets. Mit diesem geht’s auf die Zwieselalmhöhe (1.585 m) und dann mit Blick auf das traumhafte Bergpanorama mit seinem König Dachstein hinein in die Pisten-Gaudi.   

Gossau

Und auf die Naturgenießer warten die vielen idyllischen Winterwanderwege im Tal und in der Bergwelt. Was gibt es Schöneres, als sich ganz bewusst bei gemäßigtem Tempo den Berg aus eigener Kraft und im Einklang mit der Natur zu erarbeiten. Und dann mit einer unvergesslichen Aussicht belohnt zu werden.

So starten wir heute zu einer Schneeschuhwanderung. Mit den Hornspitzliften geht´s einen Teil der Strecke bergauf bis zur Hornspitzbergstation in die Bergregion Dachstein West und dann zu Fuß weiter in die Winterwunderwelt der Berge. Wir wandern in Richtung Zwieselalm, überqueren noch die eine oder andere Piste und sind dann in der Natur ganz für uns. Diese Weite und Stille. Wir halten unseren Atem an, um die Stille noch besser „hören“ zu können. Die Zeit scheint ebenfalls still zu stehen.

Gossau

Nach eineinhalb Stunden Aufstieg erreichen wir die urige Edtalmhütte (ca. 1.340 m) und haben uns unser Skiwasser und die Kaspressknödelsuppe eindeutig verdient. Noch ein bisschen Sonne tanken und schon geht´s weiter über einsame Privatalmen und wieder steil bergab durch den verschneiten Winterwald mit seinen kleinen Schmelzwasserflüsschen.  Unberührte Natur. Ankommen bei sich. Entspannung total. Hier will ich sein, hier will ich bleiben. Das Schöne an Gosau ist, dass die Natur hier weitgehend unberührt bleibt und sich so selbst organisieren kann.

Gossau

Zum Abschluss eines erholsamen und doch facettenreichen Aufenthaltes hier in Gosau stehen noch eine Rodel-Partie und eine Fackelwanderung in den Abendstunden auf dem Programm.

Wir fahren durch den Nachbarort Bad Goisern, leihen uns einen der kostenlos zur Verfügung gestellten Schlitten am Eingang der Rodelbahn und wandern dann durch den Wald hinauf in Richtung Goiserer Hütte.

Oben angelangt lassen wir die herrliche Bergkulisse auf uns wirken, doch dann geht’s ab auf den Schlitten. Und hier gibt es nur ein Gas: Vollgas. Was für eine Gaudi! Schade, dass das Hinunterrodeln nicht genau so lange dauert wie das Hinaufwandern.   

GossauDer Abend steht mal wieder im Zeichen der Romantik. Mit unseren Fackeln wandern wir durch die Abenddämmerung am Gosaubach entlang und genießen die fast mystische Stimmung: die Sonne spendet ihre letzten wärmenden Strahlen und senkt sich dann langsam hinter den Berggipfeln; die Schatten werden immer länger und ein zarter Nebelschleier legt sich auf die Dächer und Wiesen. Das glühende Licht unserer Fackeln weist uns den Weg durch diese verzauberte Winternacht.  Der Ort kommt zur Ruhe und wir auch…

 

Weitere Informationen:

Tourismus Information Gosau, Gosauseestraße 5, 4824 Gosau
Tel: +43 5 95095-20, E-Mail:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.dachstein-salzkammergut.at

Wanderungen:  https://betty-jehle.at/

Powered by: AOS - Design in Eislingen - Homepages vom Fachmann
Menschen, Reisen, Abenteuer